Die FREIEN WÄHLERGRUPPE Hagelstadt hat sich vor der Wahl im Jahr 1966 als pateiunabhängige Wählergruppierung gebildet. Damit hat sie der bis dahin einzigen örtlichen Liste (sog. Wählergemeinschaft Hagelstadt) eine Alternative gegenübergestellt.

In den damals neunköpfigen Gemeinderat (einschliesslich Bürgermeister) zogen für die FWH ein Anton Haimerl, Vater des jetzigen 1. Bürgermeisters, und Ludwig Merkl).

In der Periode von 1972 bis 1978 sassen mit Johann Völkl und Reinhold Bübl wieder 2 Vertreter der FWH im jetzt dreizehnköpfigen Gemeinderat (seit 1972 gehört Gailsbach zur Gemeinde). Für Reinhold Bübl rückte 1974 Georg Lichtenegger nach, der seitdem dem Gemeinderat angehört, ab 1978 zusammen mit Georg Schmaus. Die jüngeren Mitglieder der FWH um den heutigen Bürgermeister Haimerl gaben regelmässig die örtliche Zeitung „die information“ heraus und mischten sich auf diese Weise mit viel Engagement in die Gemeindepolitik ein. Auch in späteren Jahren erschien in unregelmässigen Abständen das Blatt, hauptsächlich vor und nach Wahlen.

Am 02.06.1982 konstituierte sich die FWH neu: Sie gab sich eine Satzung und damit eine ordentliche Vereinsstruktur. Dr. Albert Schmidbauer übernahm den Vorsitz, Anton Haimerl jun. und Georg Schmaus waren die Stellvertreter.

1984 beerbte der damals 36-jährige Anton Haimerl den nicht mehr zur Wahl stehenden langjährigen Bürgermeister Engelbert Honal und setzte sich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den bisherigen 2. Bürgermeister Ludwig Willkofer durch. Weitere 5 Kandidaten der FWH schafften ebenfalls den Sprung in den Gemeinderat. (Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Herrmann Bumes, Manfred Hellwig und Josef Berleb).

1990 gewann Bürgermeister Anton Haimerl mit grossem Vorsprung vor seinem Gegenkandidaten Anton Scheuerer die Wahl und konnte sich auf eine sechsköpfige Fraktion stützen (Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Hermann Bumes, Josef Berleb – ab 1994 Elfriede Pytlik – Günter Denk und Josef Utz).

1996 und 2002 hatte Bürgermeister Haimerl keinen nominierten Gegenkandidaten. Ab 1996 waren für die FWH im Gemeinderat: Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Hermann Bumes, Günter Denk und Elfriede Pytlik. Bei der Wahl 2002 kandidierte eine 3. Wählergruppierung im Gemeindebereich Hagelstadt und konnte einen Ratssitz erobern. Die FWH verlor ganz knapp einen Sitz und ist seitdem mit Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Marianne Kammermeier und Günter Denk im Gemeinderat vertreten.

Seit dem Wahlsieg 1984 macht Bürgermeister Haimerl und die FWH eine erfolgreiche Gemeindepolitik zum Wohle von Hagelstadt, Langenerling und Gailsbach. Unabhängig von der jeweiligen Fraktionsstärke und den Mehrheitsverhältnissen im Gemeinderat gelingt es Bürgermeister Haimerl und der FWH, in fast allen Fragen der Gemeindepolitik einstimmige Entscheidungen herbeizuführen.

Anders als dies bei den anderen Wählergruppierungen bisher der Fall war, finden bei der FWH auch ausserhalb der Wahlkampfzeiten regelmässig Mitgliederversammlungen, gemeindepolitische Diskussionen und ordentliche Vorstandswahlen statt. Auch bei dem seit Jahren regelmässigen Stammtischen jeweils am letzten Dienstag eines Monats besteht Gelegenheit zur Information aus erster Hand und Teilnahme an der gemeindepolitischen Willensbildung.

Zur weiteren Vereinsgeschichte: Nachdem Anton Haimerl 1984 Bürgermeister geworden war, rückte für ihn das Gründungsmitglied Ludwig Merkl als stellvertretender Vorstand nach, bis er im Dezember 1995 von Kassier Johann Lichtenegger abgelöst wurde. Am 14.02.2004 übergab Georg Schmaus seine Funktion als stellvertretender Vorstand an Schriftführer Günter Denk. Mit einer am 29.01.2001 modernisierten Satzung und der am 26.06.2007 bestätigten Vorstandsriege stellt sich die FWH den gemeindepolitischen Herausforderungen der Zukunft und dem Wahlkampf 2008.

Am 29.06.2011 wurde Gemeinderat Dr. Bernhard Bausenwein zum neuen Vorsitzenden des Vorstands der Freien Wählergruppe Hagelstadt gewählt und löste damit Gemeinderat Dr. Albert Schmidbauer ab, der das Amt 29 Jahre innehatte. Bestätigt wurde der langjährige Kassier Hans Lichtenegger. Dr. Schmidbauer übernahm das Amt des Schriftführers von Günter Denk. 

Die FREIE WÄHLERGRUPPE Hagelstadt will auch in Zukunft die Plattform für engagierte Bürgerinnen und Bürger sein, die sich für die Gestaltung ihrer Heimat einsetzen.
 

 

Bürgermeister der Freien Wählergruppe Hagelstadt

Gemeinderäte der Freien Wählergruppe Hagelstadt

1966 - 1972

 

Anton Haimerl sen., Ludwig Merkl
 

1972 - 1978

 

Johann Völkl, Reinhold Bübl (für ihn rückt 1974 Georg Lichtenegger nach)
 

1978 - 1984

 

Georg Lichtenegger, Johann Schmaus
 

1984 - 1990

Anton Haimerl

Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Hermann Bumes, Manfred Hellwig, Josef Berleb
 

1990 - 1996

Anton Haimerl

Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Hermann Bumes, Josef Berleb (für ihn rückt 1994 Elfriede Pytlik nach), Günter Denk, Josef Utz
 

1996 - 2002

Anton Haimerl

Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Hermann Bumes, Günter Denk, Elfriede Pytlik
 

2002 - 2008

Anton Haimerl

Dr. Albert Schmidbauer, Georg Lichtenegger, Marianne Kammermeier, Günter Denk
 

2008 -2014

Anton Haimerl

Dr. Albert Schmidbauer, Sepp Meier, Georg Lichtenegger, Peter Turicik, Dr. Bernhard Bausenwein, Winfried Mai (bis 03.2011), Heinz Beck (ab 03.2011)
 

 

 

 

2014 - dto.

Dr. Bernhard Bausenwein

Dr. Albert Schmidbauer, Sepp Meier, Georg Lichtenegger, Peter Turicik, Robert Götzfried, Heinz Beck (08.07.2015), Romana Stoffl (ab 13.08.2015)

 

 

 

Termine
Impressum